Schwimmspa und Whirlpool, wie unterstützt es die Gesundheit?


Gesundheit und Wellness im eigenen Zuhause

Wellness - ein fester Begriff für unseren Wunsch nach körperlichem und geistigem Wohlbefinden. Täglich sind wir immer mehr beruflichem und privatem Streß ausgesetzt. Der Alltag verlangt uns alles ab. Wie gut ist es da, wenn man abends nach Hause kommt und sich alleine, mit der Familie oder mit Freunden die Zeit zum Entspannen nimmt. Schwerelos tauchen Sie in das wohlig-warme Wasser und vergessen plötzlich alles um sich herum, wenn die pulsierende Kraft der Unterwasserdüsen Ihren Körper von Kopf bis Fuß massiert. Ihre Seele beginnt zu baumeln.

whirlpool bei migräne

Skizziertes Beispiel der Akupressur

zur Linderung von

Kopfschmerzen,

Migräne,

Schulterschmerzen,

Genickschmerzen

 

(Hier weitere Beispiele)

GESUND DURCH WASSER

Ein Bad im Whirlpool steigert bekanntlich das Wohlbefinden und lindert bei Rheumatikern chronische Schmerzen. Eine Whirlpooltherapie bessert aber auch die Blutzuckerwerte bei Diabetes, hat eine Studie in den USA ergeben. Dr. Philip L. Hooper vom McKee Medical Center in Loveland im US-Statt Colorado hat acht Diabetiker im Alter von 43 bis 68 Jahren sechs Tage pro Woche je eine halbe Stunde in einen Whirlpool gesetzt. Das Wasser war dabei 37,5°C bis 40°C warm.

Nach drei Wochen hatte sich der mittlere Nüchternblutzuckerwert deutlich verringert. Außerdem nahmen die Patienten im Mittel um 1,7 kg ab und berichteten, dass sie mit fortschreitender Badebehandlung besser schlafen konnten und sich allgemein wohler fühlten. Die günstigen Effekte werden dadurch erklärt, dass die heißen Sprudelbäder die Durchblutung der peripheren Muskeln fördert.

 

Bei einer regelmäßigen Benutzung des Whirlpools werden Sie - je nach Intensität - eine rasche Linderung bei folgenden Beschwerden erfahren:

 

  • Rückenschmerzen, Muskel und Gelenkschmerzen
  • Muskelverspannungen
  • Bandscheibenbeschwerden
  • Ischias
  • Neuralgien
  • Rheuma
  • Arthrose
  • Kreislaufstörungen
  • Nervosität
  • Schlaflosigkeit und Streß
  • Stabilisierung und Stärkung des Kreislaufsystems sowie des Gesamtorganismus
  • Förderung der Durchblutung der Organe und des Gehirns
  • Steigerung der Leistungs- und Lebenskraft
  • Erneuerung der Spannkraft und Vitalität
  • Vorbeugung gegen vorzeitige Alterserscheinungen
  • Straffung des Bindegewebes
  • Linderung bei Altersbeschwerden
  • Anregung des Stoffwechsels